Wie wirkt Ayurveda Tee?

'Ayus' bedeutet aus dem Sanskrit übersetzt 'Leben' und 'Veda' das 'Wissen vom Leben'. Somit ist Ayurveda die Lehre vom umfassenden Wissen über das Leben. Grundlage ist eine gesunde Lebensführung in der Einheit von Körper, Geist und Seele – Ziel ist der Weg des allgemeinen Wohlbefindens und ein langes Leben.

 

In der ayurvedischen Lehre entstehen Krankheiten durch ein Ungleichgewicht der Doshas. Ist ein Dosha aus dem Gleichgewicht geraten, d.h. gesteigert oder vermindert, können die vom entsprechenden Dosha kontrollierten Körperfunktionen nicht mehr in ausreichendern Weise übernommen werden. Eine Folge ist die Herabsetzung des Zellstoffwechsels, was wiederum zu einer Ansammlung von Schlacken führt, die körperlichen Störungen verursachen können.

 

Grundsätzlich ist ayurvedischer Tee so angelegt, dass er einen der drei Dosha-Typen Vata, Pitta oder Kapha stärkt bzw. harmonisiert und ins Gleichgewicht bringt. Über diese Basissorten hinaus gibt es zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten, jede mit einer ganz besonderen Wirkung. Ayurvedischer Tee entfaltet seine Kraft je nach Dosha-Typ des Teetrinkers individuell.

 

Hierzulande tragen die Ayurveda-Teesorten entsprechende Namen, die Ihnen als Teeliebhaber die Wirkweise erklären. So finden Sie in unserem Sortiment neben 'Wohlfühl Tee' (Beli Mal) insgesamt 11 Ayurveda-Tees - darunter Ranawara 'Energie Tee', der in der Ayurvedalehre auf vielfältige Weise angewandt wird, wie zur Steigerung der sexuellen Aktivität bei Männern, der Harmonisierung des Blutzuckerspiegels sowie der Anregung des Lymphflusses und Klärung des Hautbildes.